Krieg – und kein Frieden

Bew: „Eh eh eh…“

PK, genervt, laut: „Sagen Sie doch mal AAA!“

Bew verstummt. Dann: „Der ist doch im Krieg geblieben!“

PK, entsetzt, bemüht sich, die Sache wieder hinzubiegen: „??? Na, das wollen wir doch nicht hoffen!“

Bew: „Ja, aber ich hab ihn trotzdem nicht vergessen…“

Diese Generation. Diese Erfahrung.

„Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen, Tintenflecken mit Tinte, Ölflecken mit Öl wegputzen zu wollen – nur Blut, das soll immer wieder mit Blut ausgewaschen werden!“ (Bertha von Suttner)

 

Advertisements

Über snoopylife

Gar nichts.
Dieser Beitrag wurde unter Kranksein oder nicht abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Krieg – und kein Frieden

  1. Sofasophia schreibt:

    kaltes wasser wäre für hitzköpfe, kriegsgurgeln und blutflecken sicher besser.
    danke für das weise zitat!

  2. freudefinder schreibt:

    es ist schlimm, dass wir einfach nicht dazulernen können. Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s