Prost Mahlzeit

Essen bzw. Trinken – eine der ersten Handlungen des Menschen nach seiner Geburt. Das geht automatisch, könnte man meinen.

Thema mit Variationen (unvollständig):

Bew greift daneben. Bew ergreift etwas und lässt es sofort /später wieder fallen. Bew führt die Hand zum Mund / zur Nase / zum Kinn / ins Leere, trifft aber nicht. Bew / PK trifft den geschlossenen Mund. Bew / PK zuckt zurück und lässt alles fallen.

Bew entdeckt das Heruntergefallene und will es aufheben – Sturzgefahr.

Bew greift zu, isst / trinkt und lässt sofort / später alles fallen / und legt es vorsichtig auf /neben den Teller / Tisch. Bew greift zu, leider zum Teller des Nachbarn / zur Hand der PK / zur eigenen Hand, in der NICHTS ist und beißt ab.

Bew greift zu, und schiebt das Essen auf dem Teller herum. Bew greift zu und greift noch mal zu, hat nun in jeder Hand etwas und versucht, beides gleichzeitig zu essen.

Bew greift zu, und versucht, eine halbe Schnitte insgesamt in den Mund zu schieben. Lässt alles fallen.

Bew greift zu und beißt ladylike ein winziges Stückchen ab. Lässt den Rest fallen.

Bew will Brot trinken / in den Becher beißen.

Bew hat Hunger, ist aber auch wütend, weil hier so gar nichts klappt / alle blöd gucken / er/ sie wie in kleines Kind behandelt wird und streikt / schlägt / schimpft.

Bew mag das Essen /nicht, d.h. entweder die Speise oder den Vorgang oder beides / mag die betreffende PK nicht und behauptet er /sie sei nach zwei Happen satt / und dreht den Kopf zur Seite, sowie versucht wird, etwas anzureichen.

Bew greift zum Trinkbecher /greift daneben und verschüttet alles / bekommt ihn zu fassen und kippt den Inhalt über den Tisch / auf den Teller / über den eigenen Oberkörper.

Bew hat etwas zwischen den Zähnen, so dass er / sie nicht weiteressen kann und nimmt die Zahnprothese heraus, welche er/ sie auf / neben dem Teller / Tisch / Sessel ablegt / in eine Serviette einwickelt und auf dem Teller etc.

(Um Fortsetzung wird gebeten)

Advertisements

Über snoopylife

Gar nichts.
Dieser Beitrag wurde unter Klassiker, Time! abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Prost Mahlzeit

  1. Lakritze schreibt:

    Die Dekonstruktion des Vertrauten; Ent-Automatisierung. Sehr schwer vorstellbar.

  2. Der Emil schreibt:

    Löst in mir eine Betroffenheit aus, die ich nicht erklären kann und von der ich nicht weiß, was sie mit mir macht (außer eine Angst zu schaffen, daß ich eines Tages genau so ein Bewohner sein könnte).

    ABER meine Achtung vor den Menschen, die hinter dem hier verwendeten Kürzel „PK“ verborgen sind, wächst.

    • snoopylife schreibt:

      Da bekommt jeder Angst. Wie schon an anderer Stelle geschrieben: Leben wir, so gut es uns möglich ist. Und danke für den letzten Satz, so was tut immer wieder gut.

  3. Und genau dem allem müsste man die Menschen mal aussetzen, die Stellen kürzen / Pflegestufen festlegen / Zeitvorgaben machen für die Erledigung bestimmter Tätigkeiten der Pflegekräfte!

    • snoopylife schreibt:

      Danke. Genau das wollte ich eigentlich dranhängen, dachte mir aber schon, dass jeder denkende Mensch alleine drauf kommt:-)

    • Der Emil schreibt:

      Deshalb forderte ich ja mal, daß die MdB /MdL das erste Jahr von ALG II leben müßten, ausschließlich von ALG II, Man könnte sie zusätzlich noch zu einen 1-€-Job in der Pflege (und zwar in geteilten Diensten) verpflichten, oder als Lehrer in Schulen, als Betreuer in Flüchtlingsheimen usw. usf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s