Kommen und Gehen

„Kommen Sie mal, Frau X, gehen Sie ins Bett!“

Rasch verlässt die Pflegekraft das Zimmer – nimmt quasi Reißaus vor Frau X, die schon den ganzen Abend die Station unsicher macht: Nach dem Zubettgehen, also im Nachthemd und prinzipiell ohne Schuhe.

Eine halbe Treppe höher bemerkt die Pflegekraft, dass Frau X ihr unbeirrt folgt.

Frau X findet das aber vollkommen logisch. Schließlich hat die PK doch ausdrücklich gesagt: „KOMMEN Sie…“

Advertisements

Über snoopylife

Gar nichts.
Dieser Beitrag wurde unter Bilder für Götter abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kommen und Gehen

  1. madameflamusse schreibt:

    Hihi, das is lustig 🙂

  2. schwesterle schreibt:

    Richtig, hätte sie nur: Gehen Sie ins Bett Frau X gesagt, wäre es schlüssiger für sie gewesen.:) hihi

  3. pixelspielerei schreibt:

    Genau: Alles gut, alles richtig! 😛

  4. M. schreibt:

    In meiner neuen Arbeitsstelle darf ich auch auf der Dementenstation arbeiten und ich freue mich schon unbändig darauf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s