Süß

Bewohner vergessen häufig Dinge im Tagesraum. Pflicht nach Verlassen der letzten Person ist deshalb ein Rundumblick – meistens findet sich etwas. So auch heute. Die Pflegekraft trägt einen liegengelassenen Schal auf die Etage und überreicht ihn der Besitzerin mit den folgenschweren Worten:

„Sehen Sie mal, ich hab Ihren Schal mitgebracht!“

Bew: “ Ach! Sie sind ja… süßer als süß!“

PK: ???

Bew: „Aber das tut hoffentlich noch nicht weh?“

 

Über snoopylife

Jahrelang im sozialen Bereich tätig, unter anderem im Seniorenheim und in einer Schulbibliothek. Schließlich quasi umgefallen und nach Berufsausstieg wieder aufgestanden. Derzeit Freiberuflerin! Arm, aber glücklich.
Dieser Beitrag wurde unter Arsch der Welt, Sinn abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Süß

  1. Manchmal kann ich mich in diese Äußerungen herein denken und es erschließt sich mir, was damit tatsächlich gemeint war.

    Hier nicht! ;o)

    Einen zauberhaften Sonntag wünsche ich Dir! ☼

    • snoopylife schreibt:

      Ausgehend vom Tonfall des Gesprochenen lautet meine (!) Übersetzung wie folgt: “Sie sind aber sehr lieb. Das hat doch hoffentlich keine Umstände bereitet?” Ebenfalls einen schönen Sonntag!

  2. Sofasophia schreibt:

    das ist ja wirklich süßer als süß!

    (danke auch schön für deinen besuch in meinen internertgefilden und die likes! hat mich sehr gefreut! grüße aus berlin!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s