Atmen

Nach einem Mittagsschläfchen. Bewohnerin X schlägt ihre Augen auf, strahlt die Welt an und macht sich mithilfe einer PK ans Aufstehen. Beide begeben sich zum schon gedeckten Tisch. Auf demselben wartet neben Kaffee und Kuchen auch der treue B*, niedlich, stupsnasig und wie immer vollkommen reglos. Freudestrahlend zeigt Frau X auf ihren Plüschhund:

„Der atmet ja auch noch!“

Die anwesende Pflegekraft störte sich nur ein bisschen an dem Wörtchen „auch“.

* Name von der Redaktion geändert

Advertisements

Über snoopylife

Gar nichts.
Dieser Beitrag wurde unter Bilder für Götter abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Atmen

  1. Sofasophia schreibt:

    wenigstens nur ein bisschen … 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s