shortcuts

Im Gespräch.

Frau X: „Stellen Sie sich mal 50 Jahre rückwärts vor!“

Das ist ja noch verständlich. Ebenso wie…

Frau Y  möchte eine große Menge von etwas beschreiben. Worum es ging, ist dabei eigentlich egal.

„Die Berge von … Bergen…“

Was aber soll man hiervon halten:

Frau Z ist im Tagesraum. Sie begrüßt die soeben eintretende Pflegekraft mit den rätselhaften Worten:

„Mir knirschen schon die Augenbrauen!“

Sprache. Immer wieder faszinierend. Vor allem, wenn man bedenkt, dass es heißt, der Großteil der Kommunikation finde auf nonverbaler Ebene statt. Dennoch kann man offenbar das Gesagte nicht komplett ignorieren und nur nach Mimik, Gestik, Körperhaltung usw. gehen. Knirschende Augenbrauen erzeugen ein Bild im Kopf des Gegenüber. Ganz automatisch. Dieses Bild beeinflusst den Fortgang der Kommunikation. Ob man will oder nicht.

– Genaueres Nachfragen ergab damals übrigens, die Dame litt unter Kopfweh.

Advertisements

Über snoopylife

Gar nichts.
Dieser Beitrag wurde unter Bilder für Götter, Sinn abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu shortcuts

  1. Wiebke Hoogklimmer schreibt:

    “Mir knirschen schon die Augenbrauen!”
    Das merk ich mir!!! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s