Einfach

mache ich es mir heute —

Freitag.de: Alltag in der Pflege

 

Advertisements

Über snoopylife

Gar nichts.
Dieser Beitrag wurde unter Arsch der Welt, Time! abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Einfach

  1. Himmelhoch schreibt:

    Sage mal, erledigt ihr die Pflegedokumentation für die einzelnen Bewohner auch auf einem Touchscreen?

    • snoopylife schreibt:

      Papier, Staub, Schweiß und mehrere (!) angefressne Kulis. Dieses Computerzeugs ist wohl noch nicht so weit verbreitet, wie man annehmen könnte.

    • Himmelhoch schreibt:

      Bei meiner Mutter jetzt im neuen Heim steht dieser Bildschirm am Rand des Aufenthaltsraumes – die PK kann also die Leute im Auge haben und gleichzeitig touchen.

    • snoopylife schreibt:

      Bin zwiespältig, ob das nun gut ist oder eher schlecht. Je mehr Aufgaben man „nebenbei“ machen muss, desto mehr Aufmerksamkeit wird doch von den Bewohnern abgezogen… Denen sie eigentlich – gerade in einem Raum mit mehreren! – zu hundert Prozent gehören sollte!

    • Himmelhoch schreibt:

      Genau das war zuerst auch mein Gedanke. Aber wenn die alle friedlich am Tisch sitzen und keine nach einem Taschentuch ruft, keiner was zu trinken will usw. usf., dann geht das vielleicht doch zu machen. Hoffe ich jedenfalls.

    • snoopylife schreibt:

      Natürlich! Dann ist es ok!

  2. stellinchen schreibt:

    Das ist schändlich, das ganze System -.-
    verheizen, verheizen, verheizen – geld, geld, geld -.-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s