Words: Eve of Destruction

Frau Z redet viel. Ohne innezuhalten, sie kommt sozusagen vom Hundertsten ins Tausendste, und zwischendrin finden sich Fomulierungen wie z.B.:

„Marsmäßig passend.“

Oder:

„Ich bin auf der Linie der Erkenntnis! Ich bin ganz müde!“

Das ist verständlich. Unverständlich war jedoch zunächst der folgende Satz, der ganz für sich allein geäußert wurde und auch so, d.h. unbeendet, stehenblieb:

„Der Staub meiner Häuser…“

Befragt, was sie denn meine, antwortet Frau Z nachdenklich:

„Ach, wie schön ist doch das Leben… Das ist ein bisschen stark zurück gegangen. Da muss man sich doch zurückverändern!“

Advertisements

Über snoopylife

Gar nichts.
Dieser Beitrag wurde unter Bilder für Götter, Gesucht - gefunden: Words, Sinn abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Words: Eve of Destruction

  1. Sofasophia schreibt:

    logisch, finde ich … 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s