Satt

MERKE: Nie, niemals sollte man ein Tablett mit abgezählten, leckeren Kuchenstücken unbeaufsichtigt im Flur der Station stehen lassen.

Dann geschieht nämlich Folgendes.

Die Pflegekraft hat irgendwas vergessen und sprintet zur Küche. Dreht sich am Ende des Ganges noch mal um. Erblickt Frau X, die zufrieden von einem Stück Kuchen abbeißt.

PK denkt, na gut, hat sie ihren Kuchen schon. Rennt weiter, kommt zurück…

Frau X hat mittlerweile nicht etwa ihr Stück ordentlich aufgegessen. Nein. Sie hat diverse Stücke angebissen. Weist auf den kläglichen Rest und sagt bedauernd: „DAS schaffe ich aber nicht mehr!“

Advertisements

Über snoopylife

Jahrelang im sozialen Bereich tätig, unter anderem im Seniorenheim und in einer Schulbibliothek. Schließlich quasi umgefallen und nach Berufsausstieg wieder aufgestanden. Derzeit Freiberuflerin! Arm, aber glücklich.
Dieser Beitrag wurde unter Klassiker abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Satt

  1. Himmelhoch schreibt:

    Sie soll mal zu mir kommen, ich habe ganz viele Pfefferkuchen.

  2. pixelspielerei schreibt:

    Na ja, erstmal die Beute sichern und dann weitersehen, hm?! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s