Päckchen

„Hier, dit kannste schon mal mitnehmen!“, sagte Frau X in geschäftsmäßigem Tonfall und überreichte der Pflegekraft einen selbstgebauten Turm. Der bestand aus…

dem leergegessenen Abendbrotteller

darauf zwei Bücher, darin…

eine Zeitschrift, darin…

mehrere Päckchen umwickelt mit Servietten, darin…

eine der Stullen, die sie essen sollte, sowie…

ihre untere Zahnprothese.

Die Pflegekraft freute sich sehr über das Geschenk.

Advertisements

Über snoopylife

Gar nichts.
Dieser Beitrag wurde unter Bilder für Götter abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Päckchen

  1. haushundhirschblog schreibt:

    Ich finde immer wichtig, sich auch über die kleinen Geschenke im Leben zu freuen …. 🙂
    Ihr macht eine tolle Arbeit! Und das kann ich sogar beurteilen.
    Herzlichen Dank dafür,
    mb

  2. Himmelhoch schreibt:

    und, hat die Prothese gepasst? Der Pflegekraft, meine ich 🙂 ?

    • snoopylife schreibt:

      Pafft nicht fo richtich, aber wo ein Wille ift, ift auch ein Weg…

    • Himmelhoch schreibt:

      Besondere „Experten“ schlucken sie ja auch schon mal runter – und dann zahlt die Kasse eine neue *grins*
      **********
      Neue Unterkunft in Teltow gefunden, jetzt muss mich nur noch das alte relativ schad- und kostenlos rauslassen.

  3. Simone Spicale schreibt:

    Und diese kleine Anekdote ist für mich heute morgen ein Geschenk. Danke dafür!

  4. Sofasophia schreibt:

    goldig … da tät ich mich auch freuen drüber! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s