Gut geschraubt ist halb verziehen

Die Pflegekraft hilft der Frau Y ins Bett. Die Dame ist relativ klein, und sie landet weit unten, so dass sie demnächst mit den Füßen ans Fußende stoßen wird. Nach oben ist noch viel Platz. Sie soll sich darum etwas im Bett hochschieben.

Frau Y stellt also die Beine an und macht mithilfe der PK einen Satz nach oben. Beide haben zu viel Schwung… so dass die Dame mit dem Kopf am oberen Ende des Bettes anstößt. Nicht doll, aber sie beschwert sich, vollkommen zu Recht.

„Aua! Das war mein Kopf!“

Nachtragend ist sie jedoch nicht. Denn die Entschuldigung der PK wischt sie mit dem folgenden Satz beiseite (das Kopfende ist ihr noch zu tief):

„Den können Sie mal ein bisschen höher schrauben!“

Advertisements

Über snoopylife

Gar nichts.
Dieser Beitrag wurde unter Bilder für Götter abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gut geschraubt ist halb verziehen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s